Kurze Session am Donaukanal

Gestern war ich kurz am Donaukanal. Der eigentliche Plan war ein bisl mit der Metanium MG zu werfen um meine Skills zu verbessern. Leider war es so windig daß daran nicht zu denken war bzw. war mir das dann doch zu heiß und ich wollte keine ultimative Perücke riskieren.

Also schnappte ich mir die Fibonacci und spinnte ein wenig vor mir hin. War eine gute Möglichkeit ein paar Köder auszuprobieren. Spinnerbaits in 1/2oz, Gummifische mit verschiedenen Bleiköpfen und auch erstmals einen Tube-Jig.

Und der Tube-Jig war dann auch der bringer. Wurf und ich merkte einen Zupfer konnte aber nicht haken. Also nochmals dorthin geworfen und anschlag sitzt. Nach einem aufregenden Drill – ich dachte schon an einen kleinen Wels – war ich ziemlich verdutzt was ich da am Haken hatte: eine stattliche Barbe.

Kurz danach riß ich bei einem Hänger den Tube-Jig leider ab und so kann ich leider nicht sagen ob noch weitere Fänge an dem Tag möglich gewesen wären. Bald darauf habe ich den Heimweg angetreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.